Skip to main content

Schneidbrett


das schneidbrett

Trennlinie-Elektrokamin.png Trennlinie-Elektrokamin.png

Das Schneidbrett – Ein selbstverständlicher Helfer für die Küche

schneidbrett für obst und gemüse schneidenWer viel Zeit in der Küche verbringt, der kennt sie! – Die Schneidbretter. Man kann auf ihnen schnippeln oder Hacken – Er ist ein unabdingbarer Begleiter für Küchenarbeiten. Frische Zutaten lassen sich wie von Zauberhand auf dem Schneidebrett zubereiten. Ein neuer Trend zeigt, dass das lästige Wegwerfen der Gemüse- und Obst-Reste bald der Vergangenheit angehören könnte.

Mit einem Auffangbehälter, der ganz einfach an das Schneidbrett montiert ist bzw. wird, könnte eine erhebliche Erleichterung im Bereich der Küchenarbeiten sein.

Schneiden ohne Unterbrechung

Wer kennt es nicht? Man schneidet etwas und im Anschluss muss man die nicht verwertbaren Teile in den Abfall werfen. Dies ist lästig. Folglich könnte ein Auffangbehälter eine sinnvolle Investition darstellen, die Zeit sparen kann. Hierzu bietet der Markt eine Vielzahl an Lösungen an – nähere Informationen liefern die Kitchenagents.

Trennlinie-Elektrokamin.png

Holz oder Kunststoff?

Erhältlich sind Schneidbretter aus Holz oder Kunststoff. Nur stellt sich hier die Frage, ob man lieber einen aus Holz oder Kunststoff kaufen soll. Kann man diese Frage überhaupt pauschal beantworten? Wie üblich kann man keine konkrete Antwort auf diese Frage geben – es hängt nämlich davon ab.

In der Regel sind Schneidbretter aus Kunststoff hygienischer, da die Variante aus Holz nicht spülmaschinentauglich ist. Je nach Präferenz kann man bedenkenlos beide Varianten in Betracht ziehen.


Trennlinie-Elektrokamin.png

Tipps zu Holz Schneidbrettern

Bei der Holz-Variante sollte nach jeder Benutzung mit heißem Wasser abgespült und anschließend mit einem Schwamm und Seife abgeschrubbt werden. Im Anschluss sollte es an die frische Luft gestellt werden, sodass das Brett trocknen kann. So kann kein Nährboden für Keime entstehen und man ist auf der sicheren Seite.

Ein kleiner Tipp: Damit das Schneidbrett nicht so schnell Feuchtigkeit absorbiert, kann man es mit Speiseöl behandeln – eine Art Imprägnierung.

Die Kehrseite

Ein Holzbrett hat auch allerdings einige Nachteile. Beispielsweise verfärbt sich ein Holzbrett bei Gebrauch deutlich schneller. Wer spätestens mal rote Beete geschnitten hat, weiß wovon ich rede.

Einige wichtige Tipps:

  • Generell sollten Schneidbrette nicht allzu lang in Wasser stehen, da ansonsten das Holz Oberflächenschäden unterliegen könnte.
  • Generell sollten Schneidbretter lieber an der frischen Luft getrocknet werden. Die Devise lautet lieber langsam und stetig trocknet, anstatt hastig und schnell. Das ist schonender für die Oberfläche des Brettes.
  • Hin und wieder das Brett auf Risse oder Kratzer kontrollieren. Solche Einkerbungen könnten ein Zuhause für krankheitserregende Bakterien und Keime bieten.
  • Bei der Reinigung einen kleinen Tropfen Essig benutzen. Das erleichtert das Säubern des Brettes.
  • Ein Tipp: Hin und wieder sollte man das Schneidbrett einer gründlichen Säuberung unterziehen. Dazu benötigt man Salz und eine halbe Zitrone. Hierzu streut man das Salz über das Brett und massiert es mit einer halben Zitrone ein. Im Anschluss das Brett gründlich Abspülen. Fertig!

Lassen Sie eine Bewertung da!

Schneidbrett
5 100% 1 Stimme(n)


Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz